Adoption Infos

Wir freuen uns, wenn Sie einem unserer Schützlinge ein Zuhause anbieten möchten.
Wir versuchen hier, Ihnen grundsätzliches vorab mitzugeben.

 

Kurzfassung Kitten:

Unsere Kitten ziehen entweder zu zweit in ihre neuen Familien oder als Zweitkatze zu einer Jungkatze/ einem Jungkater, frühestens ab der vollendeten 12. Woche.

Der Auszugstermin wird immer mit unserer Tierärztin abgestimmt, daher ist die vollendete 12. Woche die früheste Möglichkeit, es kann aber je nach Entwicklung auch erst ein späterer Zeitpunkt sein.

 

Wir geben keinen Schützling als Einzelkatze ab oder zu alten Artgenossen. Unsere Schützlinge benötigen altersentsprechende Alltagskontakte.

Bei uns wird kein Tier "verkauft", sondern adoptiert.

Wir legen die entstandenen Kosten des einzelnen Wurfes um, so dass es möglicherweise unterschiedliche Angaben gibt, aus folgenden Gründen:

 

- welche Behandlungskosten sind entstanden (Tierarzt)?

- mussten die Kitten medikamentös behandelt werden?

- Kosten für Ersatzmilch

- Floh- und Zeckenschutz

- Wurmkuren

- Impfungen

- Chippen

- Futterkosten, etc.

 

 

Wir möchten durch die Adoption keinen Gewinn machen und decken damit auch einen  Teil der Kosten für die Schützlinge, die es leider nicht geschafft haben erwachsen zu werden und gestorben sind.

 

Wir bitten daher von Preisverhandlungen Abstand zu nehmen und wünschen uns eine Schenkung in Höhe einer Kastration

 

Wir engagieren uns als Familie damit unsere Kitten eine Chance auf ein tolles Katzenleben haben können.

 

 

Impfung, Chip, Tierarzt

 

Alle Kitten wurden von uns mehrfach entwurmt, bei Bedarf gegen Flöhe und Zecken, Haarlinge und Milben behandelt und natürlich unserer Tierärztin vorgestellt und bei Bedarf behandelt. Derzeit besucht uns unsere Tierärztin regelmäßig mindestens einmal pro Woche, weiterhin steht sie uns jederzeit bei Bedarf zur Verfügung.

Wir geben alle uns bekannten Fakten und Vermutungen in Bezug auf den Gesundheitszustand vor der Adoption weiter.

 

Nicht alle unsere Kitten können mit 8 Wochen geimpft werden. Manche haben das erforderliche Mindestgewicht nicht, bei manchen muss sich das Immunsystem erst noch weiter ausbilden.

Ähnlich wie beim Menschen muss das Immunsystem erst stabil sein, ehe geimpft werden kann. 

Stabil sind jedoch im dem Alter unsere Schützlinge eher nicht und da die Dosis der Impfungen keinen Unterschied zwischen erwachsenem oder jungem Tier macht, folgen wir immer der Empfehlung unserer Tierärztin in Bezug auf das Impfdatum.

Das genaue Datum der ersten Impfung geben wir Ihnen vor der Adoption weiter, bitte vereinbaren Sie dann zum im Impfausweis angegebenen Datum ggfs bei Ihrem Tierarzt einen Termin für die Folgeimpfung.

 

Grundsätzlich erfolgt eine Impfung gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen.

 

Unsere Tierärztin erhält von uns eine Schweigepflichtentbindung, sodass Ihr Tierarzt sie bei Bedarf natürlich kontaktieren kann. 

 

Wir übergeben unsere Schützlinge gechippt, die Registrierung, zum Beispiel bei Tasso, erfolgt durch die neue Familie.

 

Bitte beachten Sie:

Oft sind unsere Schützlinge die Schwächsten der Schwachen! Die, die sonst kaum oder keine Chance gehabt hätten. Sie adoptieren also kein Zuchttier und wir können keine Garantie für die weitere Entwicklung oder den Gesundheitszustand geben.

Sind Sie bereit, dies in Kauf zu nehmen und ist Ihnen bewusst, dass evtl. Folgekosten auf Sie zukommen können?

 

Gehen Sie bitte grundsätzlich davon aus, dass alle unsere Schützlinge bereits Kontakt zum Feline-Coronavirus und zu verschiedenen Katzenschnupfenerregern hatten.

 

Wünschen Sie sich außerhalb der Impfung weitere tierärztliche spezielle Untersuchungen, zum Beispiel eine bestimmte Blutuntersuchung?

Das ist bei Kostenübernahme natürlich möglich, bitte sprechen Sie uns dazu an.

 

Erwachsene Tiere bei uns sind manchmal die Mütter zu einem Wurf Kitten.

Die  Mamas dürfen bei uns ihren Wurf versorgen und werden dann kastriert, geimpft und gechippt.

Manche Mütter benötigen eine Familie, die keine weiteren Artgenossen hat oder vielleicht sogar einen Platz als „Stall- und Hofkatze“.
Wir werden dazu unsere Einschätzungen im Beschreibungstext festhalten.


#adoptdon‘tshop für die Chance auf leben