Zuhause gesucht


Bitte lesen Sie sich zunächst die Information zur Adoption durch.

 

Telefonisch erreichen Sie Tanja  für Erst- und Adoptionsanfragen unter:

0163-2424476 oder Lovis unter 0163-9615669 (abends)

Unsere Schützlinge ziehen geimpft und gechippt in ihre Familien für immer, sofern nicht anders angegeben. Eine Kastration vor Eintritt des vollendeten ersten Lebensjahres setzen wir voraus.

 

Oft sind unsere Schützlinge die Schwächsten der Schwachen! Die, die sonst kaum oder keine Chance gehabt hätten. Sie adoptieren also kein Zuchttier und wir können keine Garantie für die weitere Entwicklung oder den Gesundheitszustand geben.

Gehen Sie bitte grundsätzlich davon aus, dass unsere Schützlinge ein Leben lang mehr tierärztliche Betreuung benötigen,

als ein Tier, dass in einem gutem und stabilem Umfeld geboren wurde.

 

 

R = fest reserviert 
I = hat Interessenten 


Diese Schützlinge suchen aktuell ein Zuhause


Edward wurde im Motorraum eines parkenden Autos gefunden als er ca 6 Wochen alt war.
Schnell eroberte er das herz in den sozialen Netzwerken, denn schlimme Augenentzündungen und chronischer Schnupfen haben ihm zum Kämpfer werden lassen. Eddi benötigt keine akute Behandlung, aber eine laufende Nase wird bei ihm immer wieder vorkommen.

Eddi ist nun auf der Suche nach seiner Familie für immer.

 

Er zeigt sich hier als frecher Kuschler, der gerne tobt, Unfug macht und sich immer wieder auf dem Schoß der Menschen ein Nickerchen gönnt.

 

Eddi ist gechippt und hat einen Kastrationschip

Kirby, ein ca einjähriger Kater, der körperlich sehr groß ist und dennoch wie ein kleiner Kater schmusen kann.

Zunächst ging Kirby sehr selbstbewusst auf andere Katzen zu und dachte wohl, er sei der Mittelpunkt.

Inzwischen hat er seinen Platz mit den anderen gefunden, besonders Sandra-Sabrina und die zwei unternehmen viel gemeinsam.

Kirby ist kastriert, gechippt und hat seine erste Impfung erhalten, ist auch für Katzenanfänger geeignet.

Näheres zu Kirby gerne telefonisch

Gundel (4), eine BKH in Mini-Format, grade gute 2,5 Kilo klein, hatte mit diversen Hautproblemen zu kämpfen.

Nach der Kastration sucht sie einen Platz in einer Familie, ohne viel Trubel.

Gundel braucht nicht zwingend Artgenossen 

Herr Winzig, ein Senior sucht einen ruhigen warmen Platz.

 

Näheres zu Herrn Winzig bei Lovis

Lavina stammt aus einem Shelter in der Ukraine, das vor kurzem evakuiert wurde.

 

Lavina, Langhaarkatzendame, schaute die ersten Tage etwas skeptisch, inzwischen schmust die sich an ihre Pflegefamilie und schnurrt und schnurrt und schnurrt.

 

Auch Lavina ist eine unkomplizierte Katzendame von ca 4 Jahren, geimpft, gechippt und kastriert.
Lavina würde zum Beispiel gerne zusammen mit Grace ihre Familie für immer finden.

Grace stammt aus einem Shelter in der Ukraine, das kürzlich evakuiert wurde.

 

Grace ist etwas moppelig, wird deshalb von ihrer Pflegefamilie liebevoll Pummelfee genannt, hier wird wird sie mit angemessenen Futter etwas Unterstützung von ihrer Familie für immer benötigen.

 

Grace ist eher zurückhaltend und schaut sich aus der Kratzbaumhöhle erstmal ausgiebig das Treiben in ihrer Pflegefamilie an.

Bei ihr hat es einige Zeit gedauert, bis sie zu den Menschen Kontakt aufnahm, das Eis gebrochen hat das Kind der Familie, zu dem Grace am schnellsten ein Verhältnis aufgebaut hat.

 

Grace würde gerne mit Suhri oder Lavina zusammen in ihre Familie für immer ziehen.

 

Sie ist ca 4 Jahre alt, geimpft, gechippt und kastriert.

Ninsja stammt aus einem Shelter in der Ukraine, das kürzlich evakuiert wurde.

 

Ninsja ist eine unglaubliche Katzendame. Nach dem anstrengenden Transport, vielen neuen Eindrücken und Gerüchen, stieg sie aus ihrer Box und schmiss sich erstmal zum Kraulen auf den Schoß ihrer Pflegefamilie.
Schmusen und Kraulen, werden bei ihr gaaaanz groß geschrieben, dafür muss ihre Familie für immer genug Zeit haben.

 

Ninsja ist ca 4 Jahre alt, versteht sich mit allen Artgenossen unkompliziert und ist auch als Anfängerkatze geeignet.

 

Sie ist geimpft, gechippt und kastriert.

Ninsja hat Interessenten 


Hier suchen „Mäusefänger“ ihre Chance

Diese tollen Katzen(kinder) stammen aus "wilden Populationen". Das bedeutet, dass durch verantwortungslosen Umgang der Menschen, durch Aussetzen unkastrierter Katzen, immer mehr Babys geboren wurden und sie sich unkontrolliert vermehrt haben.
Aus solchen Umständen kommen die meisten unserer Schützlinge.
Eine Familie, die sich entschlossen hat, hier etwas zu unternehmen und diesen Kreislauf zu unterbrechen sprach alleine für ihren Standort von 30-40 Katzen(-kindern), unkastriert, ungeschützt.
Wir geben unserer bestes, hier zu unterstützen und suchen auch für die größeren Katzen ein Zuhause für immer.


Alle suchen ein Zuhause mit einem sicheren Platz draußen, gerne als Mäusefänger und einer Möglichkeit sich bei Kälte zurückzuziehen.

Alle diese Schützlinge sind derzeit mehr oder weniger mit den Menschen vertraut, eine reine Wohnungshaltung ist für die nicht das richtige.

Ob sie sich jemals so bei den Menschen wohlfühlen werden, dass sie kuschelnd auf dem Sofa liegen, können wir derzeit nicht sagen.

Sina, geboren Sommer 2021, stammt aus einer Population Dorfkatzen.

 

Sie macht sich bei uns unsichtbar, ist nur nachts am Futter und sucht derzeit keinen Kontakt zu uns Menschen.

 

Sina ist gechippt, geimpft und kastriert.


Bald stellen wir vor:

Paola (2) ist eine wunderschöne Maine-Coon.

Nach einer leider notwendigen Rasur des verfilzten Fells, wird sie noch etwas Zeit brauchen, um anzukommen

Fuchur (3), ein weißer, flauschiger Maine Coon Kater, der noch nicht genau versteht, was mit ihm passiert und noch etwas Sicherheit gewinnen muss


Kleine Sorgenkinder

Willow, ca 1 jährige Perserin

Willow kam unkastriert zu uns.
Am 24.04. hat sie 4 kleine Babys zur Welt gebracht.

Ela, ca 6 Monate alt, kann nicht gut sehen, ihre Pupillen reagieren kaum auf Lichtveränderungen.
Diese kleine Dame wird erstmal einfach nur lieb gehabt und an uns Menschen gewöhnt, denn noch findet sie uns ganz komisch.

Glücklicherweise waren alle Laboruntersuchungen ohne Befund, sodass es sich wahrscheinlich um einen angeborenen Sehfehler handelt.

 

Ela ist bei einer Pflegefamilie und macht dort langsam Fortschritte.


Diese Schützlinge sind reserviert

Oskar wurde sehr mager und mit einer Infektion gefunden.
Die Hornhaut  seines Auges war verletzt.
Inzwischen ist nur ein leichter Schimmer geblieben, er kann sehen, toben, klettern, als Mensch würde er eine Brille tragen. 

Oskar kommt derzeit nicht von sich aus zu uns Menschen. Ist er jedoch auf dem Arm seufzt er tief und genießt deutlich, wenn wir sein seidiges Fell streicheln.

Wir wünschen uns für ihn eine Familie, die ihm Zeit schenkt vertrauen zu finden und ihn richtig in Liebe verwöhnt.

Netti, geboren Sommer 2021, faucht und mag von den Menschen nichts wissen.

 

Sie braucht unbedingt einen Platz, an dem sie sein darf, wie sie ist, ohne mit Menschen Kontakt aufnehmen zu müssen.

 

Netti ist gechippt und kastriert und reserviert!

Gerti, geboren Sommer 2021,

 

Gerti nimmt zwar am Familienleben teil, aber aus sicherer Entfernung in der Kratzbaumhöhle.

Anfassen lässt sich Gerti von uns nicht freiwillig.

 

Gerti ist gechippt, geimpft und kastriert und reserviert 

Suhri stammt aus einem Shelter in der Ukraine, das kürzlich evakuiert wurde.
Die hübsche, kuschelige Katzendame ist 4 Jahre alt, geimpft, gechippt und kastriert.

Suhri ist wirklich unkompliziert, offen und mag den Kontakt zu uns Menschen. Mit Artgenossen versteht sie sich prima, sie lebte in einer großen Katzengruppe und kennt das Leben im Haus.

 

Ihr Fell ist halblang, bei der Pflege sollte sie ab und an mit Kämmen unterstützt werden.

.


Vermittlungshilfe

Derzeit liegen uns keine Bitten um Vermittlungshilfe vor